Weiteres Areal in Osnabrück geschaffen

Karsten Wachsmuth und Niño Escher haben heute ordentlich malocht und eine weitere Blühfläche in Osnabrück geschaffen.
Man beachte die Vorher/Nachher-Bilder.
 
125 m² bestes regionales Saatgut. Das wird ein Paradies im Stadtgebiet.
 
Auf der Vernetzungskarte:
 
gut zu erkennen: Im nördlichen Osnabrück sind mittlerweile schon einige Flächen geschaffen worden.
Tragt gerne Eure Blühareale in der Stadt, auch wenn es „nur“ „kleine“ Areale sein sollten (es gibt kein „nur“)
in die Karte ein:
 
Jeder m² hilft.
Danke an Nino und Karsten.
 
Blumiger Landkreis Osnabrück
Artenvielfalt steigern, Insektensterben stoppen
http://blumiger-lkos.de

Blühwiese für Meller 850-Jahrfeier angelegt

Blühwiese für Meller 850-Jahrfeier angelegt
 
Melle ist eine liebens- und lebenswerte kleine Stadt in Niedersachsen und der Ort,
in welchem wir unseren Gnadenhof betreiben und die meisten unser Natur- und Artenschutzprojekte umsetzen werden und umgesetzt haben.
Ende Juni feiert unsere Wahlheimat sein 850jähriges Jubiläum.
Da wollen wir etwas zu beitragen
und haben nun eine (bald blühende) „850“ angelegt (im Blühwiesen-Naturgarten-Biotop „Am Wulberg“).
 
Die 850 besteht aus drei regionalen Blühmischungen.
Dem „Bunten Saum“, einer „Feldblumenmischung“ und dem „Schmetterlings- und Wildbienensaum“.
Um es „mal durch die Blume zu sagen“: Wir leben sehr sehr gerne hier und freuen uns auf viele weitere gemeinsame Tier-, Natur- und Artenschutzprojekte
in dieser kleinen und sympathischen Stadt.
 
Und: In der Blühwiesen-Bundesliga ist Melle auf Platz 1 (in Bezug auf die Anzahl der Blühflächen gegen das Insektensterben):
 
 
In Bezug auf die angelegte Fläche (in m²) ist es übrigens Beelitz
 
Und in Bezug auf die größte Dichte Beiersdorf-Freudenberg: